Gabbers gegen Rassismus

ENDSPURT

Hallo zusammen.

Ab Ende April/Anfang Mai 2018 ist diese Website nach einer Dekade Geschichte.

Ich habe schon seit langer Zeit keinerlei Motivation mehr für dieses Projekt, andere Dinge haben Vorrang und es wurde eh alles gesagt. Ich könnte zwar noch einige Ergänzungen machen, v.a. bzgl. der Cover- und Sampledatenbank, aber das ist es mir alles nicht mehr wert. Ich bin absolut keine "Attention whore" (Aufmerksamkeits..., ääääh, -bordsteinschwalbe), aber wenn man dann in 10 Jahren auf NULL € Spenden kommt, ist das auch nicht gerade motivierend; Kritik - positiv wie negativ - ist auch immer weniger geworden. Viel Werbung habe Ich allerdings auch nie gemacht, keine Frage, mit so manchem Blender, für den die Musik nur ein trendiges Mittel zum Zweck zwar, wollte Ich auch nie etwas zu tun haben. Solche Leute sind bestimmt mittlerweile im Electro House- bzw. Big Room/"EDM"-Zirkus untergekommen. Das Gästebuch musste Ich nach einer Weile wegen massivem Bot-Spam schließen, aber Mailkontakt funktionierte weiterhin. Manche Leute, mit denen man in Kontakt stand, waren nett, andere weniger, v.a. Dankbarkeit scheint für manche ein Fremdwort zu sein. Egal, das Thema ist ebenfalls schon laaaange abgehakt.

Musik scheint auch für viele Leute - nicht nur in der Hardcore Techno-Szene! - nur noch ein reines Konsumprodukt und keine geschätzte Kunst zu sein. Mal eben reinhören in Track 1.mp3 vom 1€-Player, dann Track 2.mp3 - keine physischen Tonträger inne Täsch (oder zuhause), aber mit MP3s die ganze Welt beschallen... Vieles wird nur noch digital veröffentlicht (auch genial, das für einige Leute, noch nicht mal mehr Downloads einen Wert besitzen, sondern der Kram nur gestreamt wird), noch nicht mal mehr auf CD-R, oder - das andere Extrem - in überteuerten Super-Deluxe-Ultra-limitiert-Hassenich'-gesehen-Editionen, die sich irgendwelche vollbärtigen käffchentrinkenden Hipster-Schwuchteln in die Vitrine stellen (jau, da hat der Webmastah aber Vorurteile). Alles kulturloser Mist!

Was Ich von aktuellem "Hardcore Techno" mit dem seit Jaaaahren ewig gleichen niedlichen SuperSaw-Tönen und Beats, die weich sind, wie der Schnippi nach dem Schuss, halte, möchte Ich gar nicht erst weiter ausführen, das ist so "hardcore" wie Liebesgrüße aus der Lederhose (die Feinschmecker wissen Bescheid, haha). Nich' meine Welt! Nein, Ich habe der Musik nicht den Rücken gekehrt, es gibt immer noch genug Pfade zu entdecken - auch wenn diese häufig gegen Ende der 90iger in einer Sackgasse enden (beim Hard Trance ist das z.B. ebenso der Fall, der wurde auch immer luschiger und verseucht mit grellen Tönen).

Ehrlich gesagt, hätte Ich schon vor längerer Zeit hier alles dichtmachen sollen, aber auch wenn man sein "Kind" brachliegen lässt, möchte man es irgendwie nicht aufgeben. Nun langt's aber! ;-) Verbittert bin Ich nicht, auch wenn es so klingen mag, dieses Projekt war eine nette Erfahrung, aber irgendwann muss auch der Kapitän das sinkende Schiff verlassen. Macht's gut, Leute!

VIELEN DANK an alle Helfer (Danksagungen s.u.), v.a. an Martijn Mobron (DJ X-Ess/Boris Valeo) und Marc Trauner (Marc Acardipane/The Mover/Marshall Masters etc. etc.) für die sehr interessanten Uralt-Infos!

Noch eine Sache: Ich fand es schon immer befremdlich, das Leute auf Todesnachrichten von Musikern/DJs, die unsere Szene betreffen, kaum reagierten und wenig/keinen Respekt erbrachten. Vielleicht bekam Ich aber auch nicht viel mit, weil Ich mir den Facebook-Zirkus nie antat (und viele Foren leider tot sind - juchu!)... Jedenfalls verneige Ich mich hiermit an dieser Stelle vor den unten aufgelisteten Personen, von denen leider alle ziemlich früh verstorben sind. Wenn Ich ehrlich bin, ist der für mich schlimmste Verlust, der des Niederländers Peter-Paul Pigmans, uns besser bekannt als 3 Steps Ahead, The Ender, The Illegal Alien etc., aber das nur als subjektive Anmerkung an dieser Stelle (weil der Mann einfach nur genial war), die hoffentlich nicht pietätlos erscheint.

RIP und DANKE für eure Musik:
• 3 Steps Ahead
• Andrew McGilchrist
• Carl Crack (Atari Teenage Riot)
• Christ Of Noise
• Da Boy Tommy
• Clars (Gabba Nation)
• DJ H.M.S. (The Men From Del Bosca)
• DJ Perpetrator
• DJ Rampage
• DJ Ricci (Masoko Solo/Trashman)
• DJ Tron
• DJ Unity
• Firestone/Danny Weeland (Teenage Warning)
• Gregor Dietz (Fazer)
• Junior
• Lee Newman (Technohead/GTO)
• Liza 'N' Eliaz
• Mark V. (Mark V. & Poogie Bear)
• MC Bee (Ultimate Buzz)
• Nico/Nicolai Vorkapich (Industrial High)
• Nicky Fingers (Disciples Of Annihilation/D.O.A.)
• Peter Slaghuis (Holy Noise/The Sound Of Rotterdam)
• Sixth Sense
• Thomas Baumkircher (Nordcore G.M.B.H.)
• Walter One

D.D.D.P.D.K.A.H.

ENDE


Dieses Projekt richtet sich nicht nur an Gabbers und Leute, die sich über Hardcore Techno und die Gabberszene informieren wollen, sondern insbesondere auch an die "Normalbürger", von denen leider viele ein völlig falsches Bild von Musik und Szene haben. Denn: Weder sind Gabbers Neonazis, Rechtsextremisten, Nativisten (Nativismus ist eine "Ausländer raus"-Einstellung, jedoch ohne Rassismus verbunden) oder zwangsläufig Drogenkonsumenten und aggressive Menschen, noch ist Elektronische Tanzmusik stets einfallslose, monotone "Bumm Bumm"-Musik! Mit meinem Projekt möchte ich aber nicht nur das Image von Gabbers und Elektronischer Tanzmusik verbessern, sondern repräsentiert GgR darüberhinaus meinen Kampf gegen das "Programming" (siehe unten), das überhaupt erst eine Vielzahl unnötiger Vorurteile und dadurch zusätzlich Intoleranz, Rassismus, Hass etc. entstehen lässt. Dieses Projekt ist System- und Gesellschaftskritik pur!

Hoffentlich hinterfragt der ein oder andere nach dem lesen meiner Website einmal seine Wert- und Moralvorstellungen und sein Handeln (und gibt vielleicht noch sein neues Wissen sowie verbesserte Sichtweisen an andere Menschen weiter), dann wäre man schon einmal einen Schritt weiter in Richtung einer besseren Gesellschaft. Denn: Muss man wirklich jemanden ausgrenzen, weil er einer Szene angehört? Weil er andere Musik hört? Weil er von der sexuellen "Norm" abweicht? Weil er Ausländer ist? Weil er nicht blind irgendwelchen Trends hinterherrennt? Ist man dadurch ein schlechter, wertloser Mensch, freigegeben zur seelischen Vernichtung seitens programmierter Herdentiere?! Letztere sollten sich dessen einmal bewusst werden: Ihr seid mitverantwortlich für die Züchtung von Rassisten, Mördern, Terroristen etc.; die Hauptschuld liegt nicht bei Computerspielen, Musikrichtungen oder Horrorfilmen - so wie es (populistische) Programmierer mit Hilfe ihrer Ablenkungsmanöver gerne darstellen, um die Welt zu blenden!

Für mich gehört es außerdem zum Sinn des Lebens, das wenn man wissend ist, jenes Wissen an andere Menschen weiter gibt und ggf. auch einen eigenen radikalen "Kampf" führt, bei dem man sich weiterentwickelt, anstatt wie viele rumzujammern und im Nichtstun als gewöhnliches Herdentier (siehe auch unten unter "Friedrich Nietzsche / Übermensch") unterzugehen. Seien wir doch mal ehrlich: Gerade in Deutschland wird viel gegen Sachen gewittert und ständig gemeckert, doch Widerstand leisten die Wenigsten. Wäre bei vielen Leuten nicht langsam einmal ein radikales Umdenken angesagt, mehr Aktivität gefragt? Oder wollt ihr weiterhin die blinden und gefolgstreuen Marionetten der Programmierer sein, mit denen man alles machen kann?! Dieses Projekt soll also auch ein Ansporn sein, mehr aus sich zu machen. Man sagt nicht umsonst, das Wissen Macht sei!

Bevor ich vor lauter Text meine weiteren Themen vergesse:

- Techno und Trance sind nicht gleichzusetzen mit Dance- und Hands Up-Musik von Scooter, Blümchen, Rocco, Special D. etc.
- Skinheads sind ebenfalls keine Rechtsradikale/-extremisten, Neonazis oder Nativisten
- Punks sind nicht unbedingt bettelnde und alkoholisierte Obdachlose
- HipHops haben nicht zwangsläufig mit "coolem" Gangster- und Machoverhalten etwas zu tun
- Goth(ic)s sind nicht automatisch Satanisten
- die Böhsen Onkelz sind bzw. waren niemals Neonazis
- Masochisten, Pädophile, Zoophile und weitere Leute mit "nicht normalen" sexuellen Neigungen, sind dadurch nicht automatisch schlechtere Menschen oder Verbrecher
- "Raubkopierer", Hacker und Leute, die Musik "illegal" herunterladen, sind nicht per se Kriminelle, die automatisch Musikern, Plattenfirmen usw. schaden
- Lonsdale und Fred Perry sind keine Kleidermarken von Rassisten
- MP3 ist zwar das populärste, aber nicht das qualitativ beste verlustbehaftete Musikformat
- Die Swastika (Hakenkreuz), bestimmte Runen und der "Hitlergruß" sind keine von den Nationalsozialisten erfundenen Dinge, ebenso hat der Begriff "Arier" verschiedene Bedeutungen
- Antizionismus ist nicht das gleiche wie Antisemitismus
- Holland ist nur ein Teil der Niederlande und Amerika ist nicht gleich USA
- bei den Begriffen Homepage, Webseite, Website und Internetpräsenz handelt es sich nicht um die gleichen Sachen

Bitte habt Verständnis dafür, das mit Sicherheit nicht alles astrein programmiert ist, da ich beileibe kein HTML-Profi bin. Ergänzungen oder Änderungen dieser Website findet ihr unter "Die letzten Änderungen (The latest updates)".

Viel Spaß beim lesen,

D.D.D.P.D.K.A.H.

"Ich lehre euch den Übermenschen. Der Mensch ist Etwas, das überwunden werden soll. [...] Der Übermensch ist der Sinn der Erde." (Friedrich Nietzsche - Also sprach Zarathustra)


Gabberszene und Hardcore Techno

Andere Szenen und sonstiges

Hardcore Techno und Gabber(s)

Underground Resistance / Programming

Gabber - Definition einer Lebenseinstellung

Techno und Trance

Das Vorurteil: Gabbers = Rassisten

Skinheads

Die Musik - mehr als nur "Bumm Bumm"!

Punks

Kleidung und Frisuren

HipHops

Partys

Goths

Drogen

Böhse Onkelz

Hakke und Zage

Sexuelle Neigungen

Der Gabbergruß

"Raubkopierer", Hacker und Filesharing

Das Gabber-Quiz

Lonsdale und Fred Perry

Das Gabber-Lexikon

Musikformate

Artikel und Interviews

Swastika, Runen, "Hitlergruß" und Arier

Die Geschichte von ID&T

Friedrich Nietzsche / Übermensch

Cover- und Sampledatenbank (Hardcore Techno, Techno, HipHop, Drum 'n Bass etc.)

Antizionismus

Disstrack-Datenbank

Holland und Amerika

Booklet-Texte

Homepage, Webs(e)ite und Internetpräsenz

Downloads (Hardcore Techno, Techno, Drum 'n Bass, HipHop etc.)

Gute Websites

Hintergrundbilder

Danksagungen

Gabber-Links

Haftungsausschluss

Die letzten Änderungen (The latest updates)

Über mich

 

Kontakt


Bitte beachten:
Falls ihr einen oder mehrere meiner Texte oder Zitate für eure Website verwenden wollt, fragt mich bitte vorher per E-Mail und setzt nach meiner erfolgten Genehmigung einen Quellenverweis auf die dementsprechende Internetseite (z.B. www.Gabbers-gegen-Rassismus.de/gabber.html). Sollte sich jemand nicht daran halten und einfach Teile ohne Genehmigung und Quellenangabe kopieren und somit der Eindruck entstehen, das die gestohlenen Texte o.ä. von derjenigen Person selbst geschrieben wurden, wird dies im schlimmsten Fall Konsequenzen nach sich ziehen (Post vom Anwalt), da meine eigenen Texte zum sogenannten "geistigen Eigentum" zählen und ich keinen Diebstahl toleriere. Also mich einfach vorher fragen, dann gibt es auch keine Probleme. ;-)

Ich nehme übrigens nur teilweise Rücksicht auf die Neue Deutsche Rechtschreibung (und verwende teilweise auch eine eigene Rechtschreibungsart, z.B. indem ich das Wort "das" grundsätzlich mit einem "s" schreibe), da manche Änderungen einfach nur unnötig sind.

Diese Website wurde für den Internet Explorer 6 (inkl. der Aktivierung von ActiveX und Java, die vom IE 6 je nach Einstellung mit einem Hinweis geblockt wird) und einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel konzipiert.

Die letzten Änderungen (The latest updates)

© 2008 - 2018 www.Gabbers-gegen-Rassismus.de

Besucher seit dem 8. Mai 2008:

counteronline.de