Der Gabbergruß

Viele Gabbers hierzulande kennen möglicherweise gar keinen speziellen "Gabbergruß", in den Niederlanden allerdings existiert(e) er und wird/wurde von manchen Gabbers angewendet. Ob diese Grußform tatsächlich von den niederländischen Gabbers erfunden wurde oder es ein bereits vorhandener Gruß war, der in die Gabberszene "eingeschleust" wurde, ist mir nicht bekannt. Den "Gabbergruß" zitiere ich hier einfach mal mit einem Text (und Bildern) aus dem Internet.

Die Mädchen zu Begrüssen ist relativ einfach. Es werden 3 Küsschen links, rechts, links auf die Wange gegeben und das wars auch schon. Bei den Männern ist das schon etwas schwieriger. Als erstes gibt man sich ganz normal die Hand, dann umfasst man aus dieser Stellung herraus den Daumen des jeweils anderen und hakt sich danach mit den Fingern ineinander. Es gibt da verschiedene Variationen: Bei der einen werden nun die Daumen gegeneinander gepresst und die Finger schnacken gelassen so dass es schnalzt und danach titscht man die geballte Faust gegeneinander. Bei der einfacheren Version lässt man das Fingerschnalzen einfach weg. In Deutschland oder gerade im Ruhrgebiet hat sich eine noch einfachere Version durchgesetzt, der von Kritikern genannte Assichack: Hierbei haut man einfach die Handflächen zusammen und boxt die Fäuste gegeneinander.

Der Gabbergruß sollte dann folgendermaßen aussehen:


        

Den Gabbergruß als Video im DivX -Format findet ihr in der Download-Rubrik.






< Hakken

     Gabber-Quiz >

Startseite